Einladung: Kuba-Reise 20.-30. April 2020

Zum 20. Jubiläum leisten wir uns eine wunderschöne Privatrundreise auf Kuba. Motto: Cigars, Rum, Beach & Fun.

Es hat noch Platz, meldet Euch bei Peter.

Inhalt:

Flüge mit Edelweiss Air (WK) in Economy Class
20 APR Zürich – Havanna 13:05 – 18:00
30 APR Havanna – Zürich 20:05 – 12:00

20. April – 27. April Privatrundreise Kuba, 8 Tage / 7 Nächte

Ab Havanna / bis Varadero mit lokaler deutsch sprechender Reiseleitung
Unterkunft in den unter erwähnten Casa Particulares
1 Doppelzimmer und 1 Einzelzimmer oder 1 Doppelzimmer und 2
Einzelzimmer inkl. 7x Frühstück und 1x Mittagessen
3x Tischreservierung in Privatrestaurants (Mahlzeiten und Getränke nicht inkl.)
Inkl. Ankunftstransfer in Havanna, inkl. Transfer zum Hotel in Varadero

27. April – 30. April

Hotel Royalton Hicacos****(*), Varadero
Doppelzimmer / Einzelzimmer
„Juniorsuite Gartensicht“, inkl. All Inclusive

 

1.Tag 20. April 2020 (Montag) Willkommen in Havanna

Empfang durch den deutschsprachigen Reiseleiter am Flughafen.
Ihr Programm heute enthält:
▪ Transfer Flughafen Havanna – Hotel Havanna
Übernachtung: Standard Zimmer mit Frühstück
Hostal del buen Viaje (4 Sterne) (13 Apr 2020 – 17 Apr 2020)
Das Hostal del Buen Viaje befindet sich im Herzen der Altstadt von Havanna und zeichnet sich durch kühle, komfortable Zimmer und geräumige Räumlichkeiten aus, die mit Holzmöbeln im Kolonialstil eingerichtet sind. Die ausgezeichnete Lage ermöglicht es, viele der  Sehenswürdigkeiten der Altstadt von Havanna zu Fuß zu erreichen. Es ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, das geschäftige Leben im historischen Zentrum der Stadt kennenzulernen und zu erleben.

2. Tag 21. April 2020 (Dienstag) Havanna – kolonial & modern

Die UNESCO erklärte das historische Zentrum Havannas 1982 zum Weltkulturerbe. In ganz
Lateinamerika kann keine Stadt mit einem größeren Zentrum im Kolonialstil aufwarten. Auf einem Spaziergang durch die Gassen und über die Plätze von Alt-Havanna besichtigen sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten: Plaza de Armas, Templete, Palast der Generalkapitäne, Kathedralenplatz, Plaza Vieja, Hemingways „Bodeguita“… Ausserdem Panoramafahrt mit Malecón, Hotel Nacional, Avenida de los Presidentes, Plaza Revolución, Quinta Avenida und vieles mehr.
Ihr Programm heute enthält:
▪ Spaziergang durch die Altstadt von Havanna
▪ Besuch des Museums Maqueta de la Habana Vieja
Das Modell der Altstadt Havannas im Massstab 1:500 ist erstaunlich detailliert ausgefallen.
Lebendig wird die Besichtigung durch die Sound- und Lichteffekte die den Tagesablauf der Stadt wiedergeben sollen.( Montags geschlossen )

▪ Besuch der Camara Oscura
Die Camara Oscura liegt in dem Gebäude Edificio Gomez Vila, mit 360 Grad Rundblicken auf Havanna Vieja durch die älteste “Camara Oscura” der neuen Welt.
▪ Mojito in Hemingways Stammkneipe “La Bodeguita del Medio”
Auch wenn die Behauptung der Bar, der Geburtsort des bekannten “Mojitos” zu sein, umstritten ist, so ist es definitiv ein guter Platz um einen dieser weltberühmten Drinks zu geniessen und gleichzeitig die Memorabilia vorhergehender Gäste an den Wänden zu bewundern.
Tischreservierung in dem privaten Restaurant (Paladar) Doña Eutimia.
Zentral in der Altstadt gelegen überzeugt Doña Eutimia mit authentischer kubanischer Küche. Anständig grosse Portionen werden hier mit viel Liebe zubereitet. Zu allen Hauptgerichten werden Reis und die wahrscheinlich besten „Frijoles“ (schwarze Bohnen) der Stadt serviert! Die wenigen Plätze im sehr gemütlichen Ambiente sollten frühzeitig reserviert werden!
▪ Stadtrundfahrt in einem nostalgischen Oldtimer-Cabrio (3 Std.)
▪ Fahrt durch das Grüne vom Parque Almendares
▪ Besuch & Cocktail im Hotel Nacional – eine architektonische Besonderheit und Symbol der kubanischen Geschichte, Kultur und Identität im Herzen des Vedado-Viertels wenige Meter entfernt vom Meer mit einem wunderbaren Blick auf die Bucht Havannas mit Malecón und der Festung El Morro.

3. Tag 22. April 2020 (Mittwoch) Havanna – Rum- und Tabak-Tour

Dicke Zigarren sind ebenso ein Markenzeichen Kubas wie Rum oder Salsa. In den acht Zigarrenfabriken Havannas werden Marken wie Cohiba und Montechristo hergestellt. Rum gilt als das alkoholische Nationalgetränk Kubas, Marken wie z.B. „Havana Club” genießen Weltruf. Der heutige Tag beschäftigt sich unter anderem mit diesen Themen.
Ihr Programm heute enthält:
▪ Besuch des Havana Club Rum Museums
Besichtigung des Rum Museums Fundación Havana Club, inklusive kleiner Rum Verköstigung
▪ Besuch der Fábrica de Tabacos H Upmann
Kubanische Zigarren sind immer handgerollt. Auf einem Rundgang durch die Fabrik sehen Sie die Arbeitsabläufe und erleben die geschickten Hände der „Torcedores” (Zigarrendreher) beim Produzieren der besten Zigarren der Welt.*
* Tabakfabriken sind an Feiertagen, am Wochenende, während der Betriebsferien und des Tabakfestivals für reguläre Besucher geschlossen. Zum Teil auch an anderen Tagen, ohne dass dies vorher angekündigt wird.
Caribbean Tours kann daher keine Garantie übernehmen das die Fabriken geöffnet sind. Bei Schliessung wird versucht, ein Ersatzprogramm anzubieten.
▪ Zigarren-Degustation im Art Studio Irsula
Zigarrenverkostung im Art Studio Irsula mit kubanischen Künstlern. Im schönen Ambiente diese Kunstgalerie werden 3 verschiedene Zigarren probiert und ein Rum genossen. Die beliebteste Zigarre darf am Ende als Geschenk mit nach Hause genommen werden.
Während des Rauchens werden die Unterschiede erklärt und auf die Eigenschaften der Zigarren eingegangen. Ebenso wird gezeigt, wie eine Zigarre richtig geraucht wird und wie man eine gute Zigarre von einer schlechten unterscheidet.
▪ Mittagessen im Paladar “Decameron”
Decameron ist ein schöner, mit seinen Uhren und Bildern fast ein wenig antik eingerichteter Paladar. Das Essen ist sehr lecker und die angebotenen Speisen sind vielseitig und der kubanisch-italienischen Küche zuzuordenen. Die Pasta, auch wenn keine frische selbstgemachte Pasta, ist hervorragend abgeschmeckt und al dente gekocht. Eine kleine Terrasse lädt zum netten Verweilen ein. Service, Ambiente und Essen – unbedingt ein Besuch Wert!
▪ Fahrt mit dem Cocotaxi (Havanna´s TukTuks)
▪ Rum-Degustation im Malecon 663 – Verkosten Sie kubanischen Rum auf der Dachterrasse in einer geschmackvoll gestalteten Casa an Havannas berühmtester Strasse, dem Malecón.
▪ Nachmittag zur freien Verfügung (ohne Transfers)
▪ Transfer am Abend Hotel – Restaurant/Paladar – Hotel
▪ Tischreservierung in dem privaten Restaurant (Paladar) La Guarida.
Dieser prominente Paladar mit „Kult-Status“ liegt versteckt im 3. Stock eines alten, leicht verfallen wirkenden Hauses (1913 erbaut), das ehemals einem Arzt gehörte. 1992 wurde hier der für einen Oskar nominierte kubanische Film “Fresa y Chocolate” (Erdbeer und Schokolade) gedreht. Sehr gute und kreative kubanische Küche. Auch Spaniens Königin speiste schon hier. Steigen sie die Treppen hoch und tauchen Sie in eine andere Welt ein…

4. Tag 23. April 2020 (Donnerstag) Havanna – Vueltabajo – Viñales – Havanna (470 km)

Auf dem Programm steht ein heute ein längerer Tagesausflug in die Provinz Pinar del Río. Morgens Fahrt auf der Tabakroute zum goldenen Tabakdreieck Vueltabajo zwischen Pinar del Río, San Luis und San Juan y Martínez. Anschliessend Weiterfahrt zum malerischen Dorf Viñales inmitten einer grünen Tabaklandschaft. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Havanna.
Ihr Programm heute enthält:
▪ Besuch der Tabakfarm von Hector Luis Prieto
Besuch der Finca „Quemado del Rubí“, des bekannten und erfolgreichen kubanischen Tabakbauern Hector Luis. Der Tabakanbau und das Drehen von Zigarren wird hier anschaulich erklärt und der Prozess von der Ernte bis zur fertigen Zigarren anschaulich erklärt. Im Anschluss Zeit sich eine Zigarre anzuzünden.
▪ Stop am Aussichtspunkt Los Jazmines
Fotostopp um den Anblick der einzigartigen Umgebung des Viñales-Tales festzuhalten.
▪ Mittagessen im privaten Restaurant (Paladar) Bella Vista von Alberto Vitamina.
Im Bella Vista wird das Essen zu einem authentischen Erlebnis. Es gibt keine Speisekarte.
Alberto und seine Frau oder ein anderes Familienmitglied bereiten hier liebevoll die Speisen für die Gäste vor. Dabei kann es auch mal persönlicher werden und man sitzt plötzlich mit Alberto zusammen am Tisch auf einen Schnapps oder beim Dominospiel mit der Familie. Es schmeckt hervorragend und das Ambiente, den Service inklusive, ist persönlich und  familiär. Das Restaurant liegt etwas außerhalb von Viñales und garantiert
einen originalen Einblick in die kubanische Küche. Viel Spass und guten Appetit!
▪ Besuch der Mural de la Prehistoria incl. Piña Colada
Das 120 m lange und 80 m hohe Wandgemälde stellt die Geschichte der Evolution dar.
Fahrt zurück nach Havanna am späten Nachmittag.

5. Tag 24. April 2020 (Freitag) Havanna – Cienfuegos (260 km)

Morgens längere Fahrt in Richtung Zentralkuba über die “Autopista” in die von französischer
Kolonialarchitektur geprägte Hafenstadt Cienfuegos. Die “Perle des Südens” oder auch die “Stadt der hundert Feuer” genannt. Am Nachmittag Spaziergang durch die Altstadt mit dem Hauptplatz José Martí und mit dem nostalgischen Terry Theater, wo einst Caruso sang.
Ihr Programm heute enthält:
▪ Pause auf der “Finca Campesina”
▪ Stadtrundgang durch das Zentrum von Cienfuegos

▪ Besuch des Theaters Tomás Terry
Das 1887 erbaute Theater befindet sich in einem ausgezeichneten Zustand, sehenswert sind vor allem das Deckenfresko und der vierrangige Bühnensaal.
▪ Fahrt mit dem Bici Taxi nach Punta Gorda
▪ Besuch des “Palacio de Valle” inkl. Cocktail
Das wohl berühmteste Gebäude von Cienfuegos wurde 1917 von cubanischen und ausländischen Architekten für den Zuckerbaron Acisclo del Valle Blanco – damals einer der reichsten Männer Kubas – gebaut und weist gotische, venezianische und maurische Elemente auf.
Übernachtung: Standard Zimmer mit Frühstück
Casa Buenavista (5 Star) (17 Apr 2020 – 18 Apr 2020)
Die koloniale und gleichzeitig moderne Casa Particular Casa Buenavista in Cienfuegos liegt sehr zentral und dennoch ruhig nahe dem Prado, der Hauptstraße von Cienfuegos. Die besondere und farbenfrohe Dekoration steht in einem besonderen Kontrast zum kolonialen Ambiente des Gebäudes. Vor allem das leckere Frühstück mit  spanischen Einflüssen sollte man sich nicht entgehen lassen. Die sehr freundlichen und professionellen Gastgeber stehen ihren Gästen jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung.

6. Tag 25. April 2020 (Samstag) Cienfuegos – Trinidad (85 km)

Am Morgen entlang der Panoramaküstenstraße weiter nach Trinidad, UNESCO Weltkulturerbe mit einzigartiger Kolonialarchitektur. Spätnachmittags Spaziergang über den Hauptplatz, umsäumt von den prächtigen Herrenhäusern der Zuckerbarone
Ihr Programm heute enthält:
▪ Besuch des Botanischen Gartens
Der grösste botanische Garten Kubas, der im Jahr 1901 mit mehr als 2000 Pflanzenarten und einer Fläche von einem Quadratkilometer gegründet wurde.
▪ Spaziergang durch Trinidad
▪ Besuch des Museums Romántico (Palacio Brunet)
Führung durch den Palacio Brunet. Der ehemalige Palast eines Zuckerbarons aus dem 18.
Jahrhundert ist heute das Romantische Museum.
▪ Besuch des Museums de Arquitectura Colonial
Im blauen Haus werden typische Gegenstände, die die lokale Architektur ausmachen, ausgestellt, um dem Besucher die Werte und Charakteristiken der kolonialen Architektur näher zu bringen. Auch die Baugeschichte Trinidads wird hier dokumentiert.
▪ Cocktail in der “Canchánchara”
Geniessen Sie einen von Kuba´s eher unbekannteren, aber nicht minder leckeren Cocktails Canchánchara, zubereitet aus Wasser, Limone, Honig und Zuckerrohrlikör.
Besuch der casa de la trova – Geniessen Sie die Livemusik am Abend.
Übernachtung: Standard Zimmer mit Frühstück
Hostal Café Tuti (5 Star) (18 Apr 2020 – 20 Apr 2020)
Diese besondere Casa Particular ist ein Schmuckstück in Trinidads Casa-Landschaft. Das Gebäude wurde 2015 erst fertig gestellt. Die drei Zimmer des Hostals Café Tuti sowie die Sonnenterrasse und der kleine Innenhof sind mit hellen hochwertigen Möbeln aus Italien ausgestattet. Der kleine überdachte Innenhof hat eine Bar und die Sonnenterrasse ist mit Liegen ausgestattet.

7. Tag 26. Apr 2020 (Sonntag) Trinidad – Valle de Los Ingenios – Ancón/Trinidad (70 km)

Morgens Abfahrt ins Tal der Zuckermühlen mit Blick auf den Slaven Turm, am Nachmittag zurück
nach Trinidad.
Ihr Programm heute enthält:
▪ Fahrt mit einer Lokomotive
Einstündige Fahrt durch das Zuckerrohrtal mit einem Zug aus dem frühen 20. Jahrhundert.
Aufgrund von Störungen auf der Zugstrecke oder Zugausfällen kann die Durchführung nicht garantiert werden.
▪ Besichtigung von Casa Guáimaro
Das Haus wurde am Anfang des 19. Jahrhunderts auf dem Gelände der gleichnamigen Zuckerfabrik im Tal der Zuckermühlen gebaut. Kürzlich restauriert, ist das heute als Zuckermuseum dienende Gebäude das Interpretationszentrum des Tals, wo das ganze Treiben der Zuckerproduktion der Region Trinidads im 18. und 19. Jahrhundert ausgestellt wird.
▪ Besuch des Torre Manaca Iznaga
Besteigung des Sklaventurms mit herrlichem Panoramablick über das Tal der Zuckerrohrmühlen.* Besteigen auf eigene Gefahr.
▪ Besuch der Ingenio San Isidro de los Destiladores
San Isidro de los Destiladeros ist eine der ältesten Zuckermühlen im Zuckerrohrmühlen Tal bei Trinidad. Sie zählt zu den am besten erhaltenen Mühlen, die es zu besichtigen gibt und ist von hoher archäologischer Bedeutung. Neben dem Haus und einem einzigartigen Glockenturm gibt es noch mehrere alte original Teile der Mühle anzusehen.
▪ Besuch des Aussichtspunkts Valle de los Ingenios
Die Aussichtsplattform Mirador Valle de los Ingenios, auf dem Weg von Trinidad nach Santi Spíritus.
▪ Optional: Ausflug 8.Tag 27 Apr 2020 (Montag) Trinidad – Santa Clara – Varadero (405 km)
Morgens Fahrt in das historische Santa Clara, wo Che Guevara seinen grössten Sieg errang und seine letzte Ruhestätte fand. Danach Weiterfahrt nach Varadero.
Ihr Programm heute enthält:
▪ Besuch (von draussen) der Gedenkstätte für Ernesto Che Guevara
Besichtigung des Che Guevara Denkmals.
* Das hinter dem Denkmal befindliche Mausoleum und Museum ist nicht Bestandteil der Besichtigung.
▪ Besuch des Museums Tren Blindado
Dieser gepanzerte Militärzug wurde in Santa Clara von Che Ende Dezember 1958 zum Entgleisen gebracht und markierte den Sieg der Rebellen über das Batista Regime. Das in 4 (der ehemals 22) Waggons eingerichtete Museum erzählt anhand von Exponaten und Dokumenten die Geschichte dieses Zuges und der Schlacht um Santa Clara.

Im Preis (der Rundreise) inbegriffen:
 Rundreise im klimatisierten Fahrzeug (Minivan) von landesüblicher Qualität mit Chauffeur
 Ausflüge, Besichtigungen, Verpflegung, Übernachtungen und Eintritte gemäß Programm
 Während der Rundreise durchgehend deutsch-sprechende, lokale Reiseleitung
 7 Übernachtungen in den angegebenen Hotels / Casas Particulares (nach Verfügbarkeit)
 7 x Frühstück / 1 x Mittagessen
 3 x Tischreservierung in Privatrestaurants (Mahlzeiten und Getränke nicht inkl.)
Im Preis nicht inbegriffen:
 Sämtliche nicht erwähnten Mahlzeiten und Getränke
 Persönliche Ausgaben und diverse Trinkgelder

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.