Zigarren-Lexikon

little bouquet

 

BegriffErklärung
8-9-8Verpackungsart - unten 8 in der Mitte 9 und oben 8 Stück - erstmals von Ramon Allones angewendet
AbbrandKriterium für das Abglimmen der Zigarre. Anders als beim Zugverhalten geht es hier darum, ob die Zigarre gleichmässig abbrennt oder nicht.
AberturaBezeichnung in den Trockenschuppen für das Öffnen, Sortieren und Aufhäufen der Blätter
AbondoÜbersetzt: Düngemittel
AderStruktur im Deckblatt, sollte für einen guten Abbrand möglichst parallel zur Zigarre verlaufen. Sind die Adern zu dick, kann es zu einem Schiefbrand kommen. Bei einem Deckblatt wird die mittlere Ader nach der Sortierung entfernt und das Tabakblatt so in 2 Hälften geteilt.
AficionadoZigarrenliebhaber
Aging RoomLagerraum, in der die Zigarren bis zum Verkauf in den Fabriken gelagert werden
Air-curedNach der Ernte in der Luft getrocknete Tabake.
Alejandro RobainaTabaklegende aus Kuba - Besitzer einer Plantage im Vuelta Abajo (1919 - 2010)
AlmagenajeÜbersetzt: Lagerung
Alonzo MenendezEhemaliger Besitzer der Montecristo und der H.Upmann Fabrik - Verliess 1960 mit seinem Sohn Benjamin Menendez Kuba
AmarradorKleines Brett, bei dem 4 Holzstifte schräg nach aussen zeigen - wird z. B bei der Verpackung von Cabinet-Kisten verwendet
AmatistaLuftdicht verschlossener Glasbehälter für 50 oder 25 Zigarren, um eine evtl. erwünschte Fabrikfrische zu bewahren.
AMSAmerican Market Selection - Bezeichnung für eine helle Zigarre mit milden Deckblatt-Typ
AnchoÜbersetzt: Breite = breitester Teil des Deckblattes
Andre Anrnold / ArnoldsBekanntes Zigarrengeschäft in New York
Angel OlivaBesitzer der Olivia Tobacco Company in Tampa
AnilladoAbteilung in der Fabrik, in der die Bauchbinden angebracht werden
AnilladorArbeiter, bringt die Bauchbinden an
anilladoraBerufsbezeichnung - Frau, welche die Bauchbinde auf die Zigarren klebt
AnillaBauchbinde
Anillo de CombustionBrandring, der sich zwischen der Asche und der Zigarre bildet
ApagonÜbersetzt: Schlafmütze - Zigarre mit mässigem Brandverhalten
AporqueÜbersetzt: Aufschüttung - Vorgang, bei dem Erde am Fusse der Pflanze angehäuft wird, um sie zu stützen
AposentoAusdruck für die verschiedenen Abteilungen (Höhenstufen) im Trockenschuppen
Aquila d´OroErste Zigarrenmarke mit einer Bauchbinde 1830 (Gustav Anton Bock)
ArapiracaTabaksorte aus dem Nordosten Brasiliens. Etwa 500 km nördlich von Mata Fina liegt das zweite bedeutende Anbaugebiet für Deckblätter des Landes: Arapiraca.
ArderÜbersetz: Brennen - Das Brandverhalten einer Zigarre
Arder a La VelaÜbersetzt: "Am Segel anbrennen", urde zum Synonym für perfektes Brandverhalten - ehemaliges Testverfahren beim Abbrand
ArdidoTabak, der infolge zu hoher Temperatur beim Fermentieren schimmlig geworden ist
AriqueÜbersetzt: Kleine Schnur - Kleine Schnur aus Fasern der Yagua Palme zum Schnüren der Tabakbündel (Manojos)
ArpilleraJutetuch, mit dem die Tabakballen eingewickelt werden
Arturo Fuente1. Zigarrenlegende, flüchtete 1898 nach Key West und gründete 1912 in Tampa Florida eine Zigarrenfirma 2. Zigarrenmarke aus der Dom. Rep. Hier gelang es erstmals, ein Deckblatt auf der Dom. Rep. zu ziehen - Verwendet wird dieses Deckblatt für die Fuente Fuente Opus X
AshtonZigarrenmarke aus der Dom. Rep. aus dem Haus von Arturo Fuente, Benannt nach William Ashton Taylor (engl. Hersteller eleganter Pfeifen)
ATAluminum Tube, Aluminium-Röhre
AVODominikanische Zigarrenmarke - benannt nach Avo Uvezian, wird in Kooperation mit Davidoff hergestellt
Avo UvezianHerausgeber der AVO-Zigarren - Ehemalige Musiklegende, hat "Strangers in the Night" geschrieben
BabosaKleines Insekt, dass Löcher in die Tabak-Blätter frisst
BahiaAnbaugebiet in Brasilien
Bajar el SurcoÜbersetzt: "Die Furche senken" - Ausdruck für den ersten Spatenstich vor dem Pflanzen des Tabaks
BancesAmerikanische Zigarre, die nach dem Embargo 1963 mit Havanna-Tabaken gefertigt wurde - nun auf Honduras produziert
Banda"Streifen" - Die Hälfte eines Deck- bzw. Umblattes, in das die Einlage eingewickelt wird
Banda VoladaEin besonders schnell brennender Unblatttabak
BanderaZigarre mit ungleichmässiger Färbung des Deckblattes
BarbacoaTrockenraum innerhalb der Fabrik, in der die Einlagemischungen (Ligas) hergestellt werden
BarrederaLiegende Tragestangen, auf denen die Enden der Trockenstangen im Tabakhaus ruhen
BarrilIn der Entrippungsabteilung der Arbeitstisch der Entripperinnen
BauchbindeWurde vom Holländer Anton Bock 1830 für die Aquila d´Oro Zigarre eingeführt
Bekasi (Jember)Anbaugebiet in Java
BeleverdereZigarrenformat - 125 bis 130 mm lang und 14,3 bis 15,5 mm stark
BelicosoZigarrenformat - Figurado, verjüngt sich am Mundstück
Benjamin MenendezSohn von Alonzo Menendez dem ehemaligen Besitzer der Montecristo und H.Upmann
BesukiBerühmte Anbaugebiet für Java-Tabak (Indonesien)
BiddiesKleine ostindische Zigarre
Big SmokeRauchabende für Zigarrenliebhaber
Binder / Umblatt / CapoteBlatt, mit dem die Einlage umwickelt und in der Puppe gepresst wird
BlanduraÜbersetzt: Geschmeidigkeit - Notwendige Voraussetzung für die Blätter, um nach der Trocknung in Garben verpackt zu werden
Bock, Gustav AntonErfinder der Bauchbinde 1830
BofetonLithographiertes Blatt, mit dem die sortierten Zigarren in der Kiste abgedeckt werden
Boite natureNaturbelassene Zedernholzkiste ohne Etikett und Aufkleber
BolivarZigarrenmarke benannt nach dem venezolanischen Revolutionär Simon Bolivar
Bolivar DelgadoKleinste in der Welt gefertigte Havanna mit 40 mm Länge
BoncheAusdruck für die Puppe bzw. den Wickel
BookingBei der Herstellung der Einlage werden die Blätter wie die Seiten eines Buches gefaltet - keine Geschmacksverteilung - schlechter Abbrand
BoquillaDas untere Ende der Zigarre, an dem sie angezündet wird
BouquetVielfalt der Aromen, die bei dem Genuss einer Zigarre entstehen.
Boxing DateAlle kubanischen Kisten werden mit einem Boxingdate versehen, der sich unter der Kiste befindet.
Box PressedZigarren, die nach der Fertigung in Boxen zu 200 Stück rechteckig gepresst werden
BrevaKurze Zigarrenform mit leicht spitzem Kopf
Briones MontotoNeuer Fabrikname der Fabrik Romeo y Julieta
BundleVerpackungsform von Zigarren, 10, 25 oder 50 Stück
Burro / Burros / Dar El BurroHaufen von Tabakblättern bei der Fermentation
C.A.O.Nicaraguanische Zigarrenmarke (Cano A. Ozgener)
CabecearDas Zusammenlegen der Tabakblätter, sodass die Enden der Mittelrippen genau übereinanderliegen
CabezaDas obere Ende der Zigarre, das der Raucher an die Lippen führt
CabinetBezeichnung einer Kiste, in der die Zigarren gebündelt in mehr als 2 Lagen angeordnet sind
CabinetAuszeichnung für spezielle Zigarren - ohne Bauchbinde zu 50 Stck. verpackt
Cabo bzw. ColillaÜbersetzt: "Äusserstes Ende" - Zigarrenstummel
CachazudoRaupe, die nachts die Stengel der Jungpflanzen frisst
CachimbaZigarren in Form einer Tabakpfeife
Caja CajasHolzkasten
Caja De GaleraHolzkasten, in dem die Blätter für die Mischung zusammengelegt wurden - steht in der Galera neben dem Torcedor
Caja de LigaHolzkasten, in dem eine ansehnliche Zahl von Tabakblättern aufbewahrt wird
Caja de TercioApparat aus Holz, der zum Formen der Ballen dient
CajonDie Kiste, in der die Zigarren zum Verkauf gelangen
CalidadÜbersetzt: "Qualität"
CamachoHonduras-Zigarrenmarke
CanastaAus Pettigrohr gefertigter Tragkorb
CandelaFarbbezeichnung - anderer Ausdruck für Claro Claro - Double Claro - oder AMS (American Market Selection)
CanonWickel / Puppe, dessen Enden noch nicht vollendet sind
CanteroPflanzenbeet
Capa / CapasDeckblatt / Wrapper
CapoteUmblatt / Binder
Carbanas y CarbajolKub. Zigarrenmarke - von Castro 1959 als Symbol des dekadenten Westens abgeschafft
Carlos FuenteZigarrenlegende - Sohn von Arturo Fuente übernahm 1954 die Firma von seinem Vater
Carlos Fuente jr.Enkelsohn von Arturo Fuente - Leiter der Zigarrenfabrik in der Dominikanischen Republik
CarmenZigeunerin aus der Novelle von Prosper Merimee 1845, Tabak aus Kolumbien (Fachjargon).
Casa de BeneficienciaErste Zigarrenmanufaktur Havannas 1799
Casa de NicaraguaNicaragua Zigarrenmarke
Casa de TabacoTrockenschuppen auf einer Vega
CasillaFach, in das die Garben der klassifizierten Blätter gelegt werden
CasingBefeuchtungsmethode
Caspar Manuel Jorge Garcia GalloSchriftsteller - "El Tabaquero cubano" , "Biografiadel tabaco habano"
CatadorBerufsraucher - Qualitätskontrolleur - Testraucher
CazadoresZigarrenformat, ähnlich der Lonsdale
CedroZeder
CelofanoDurchsichtige Folie, die zum Einwickeln der Zigarren dienen
CentroMittelteil des Zigarrenkörpers
CentrosTabakblätter, die sich in der Mitte der Pflanze befinden
CepoÜbersetzt: " Ringmass" - Holzstück welches 1) in der Mitte ein Loch hat, um das Ringmass der gefertigten Zigarre zu überprüfen 2) seitlich eine Längeneinteilung besitzt, um die Länge der Zigarre zu überprüfen
CesteroArbeiter, bringt die Körbe mit den Blättern in das Tabakhaus (Trockenschuppen)
ChaveteHalbmondförmiges Metallmesser - wichtiges Werkzeug des Torcedors
Che GuevaraWeggefährte Fidel Castros - sein richtiger Name war Ernesto Guevara - Che steht für Kumpel/Kamerad
Cheese ClothMusselintuch zum Abdecken der Plantagen
ChicoKleine Zigarre, 60 -120 mm lang und ca. 13 mm Durchmesser
Churchill1. Zigarrenformat - 175 bis 185 cm lang und 1,7 bis 1,9 cm Durchmesser- kreiert von Hipolito Rodriguez, Besitzer der Romeo y Julieta Fabrik und benannt nach dem Premierminister Winston Churchill
Cibao TalGrösstes Anbaugebiet der Dominikanischen Republik
CienfuegosStadt in Kuba
Cifuentes1. Kubanische Zigarrenmarke 2. Ehemalige Zigarrenlegende bei Partagas - emigrierte auf die Dom Rep.
CifuentesDominikanische Zigarrenmarke
Cifuentes Cristal TuboEinzige kubanische Zigarre in einer Glastube
Cigar AficionadoAmerikanisches Kult-Zigarrenmagazin - gegründet von Marvin R. Shanken im Mai 1992, erste Ausgabe 29.11.93
Clarissimo / Claro Claro /Farbbezeichnung für Tabakblätter - grün
Double Claro
ClaroFarbbezeichnung für Tabakblätter - Tabakbraun - tabakgelb
Clear HavannaAusdruck der Jahrhundertwende für Zigarren, die im Exil in Tampa von Kubanern komplett aus Kubanischen Tabaken gefertigt wurden
CobertorAbdeckung zum Schutz des Saatgutes
CogolleroSchädliche Raupe
CohibaKubanische Zigarrenmarke - benannt nach der Wort für Tabak der Taino-Indianer, gegründet 1967 - 8 Original-Formate - 5 Siglio-Formate
Cohoyo de PalmaKleine Schnur aus Palmenblättern
Colonel Israel PutmanBritischer Seeoffizier, der 1762 angeblich die ersten Zigarren nach Amerika brachte
ColoradoFarbbezeichnung für Tabakblätter - mittelbraun
Colorado ClaroFarbbezeichnung für Tabakblätter - hellbraun
CombustibilidadGutes Brandverhalten
Connecticut BroadleafDunkelbraunes Deckblatt aus dem US-Bundesstaat Connecticut, vorzugsweise für Maduro-Zigarren.
Connecticut SeedDeckblatt-Varietät aus kubanischem Samen, entstanden im US-Bundesstaat Connecticut.
Connecticut ShadeAusdruck für ein spezielles Deckblatt, das auf eigens dafür angelegten Plantagen angebaut wird. Die Plantagen sind mit Tüll oder Gazetüchern überzogen damit die Pflanzen nicht zuviel Sonneneinstrahlung bekommen.
Connecticut TalTal des Conneticut Rivers nördlich von Hartford - berühmt für die Deckblattplantagen
ConocedoresZigarremacher in Havanna
Consulitaded Cigar ComapnyTabakfirma auf der Dominikanischen Republik von Menedez und Garcia nach deren Auswanderung aus Kuba
Consecha / CosechaErnte
ControladorArbeiter, der die Rollung und Normmasse der Zigarren überprüft
ControladorKontrolleur der fertigen Kisten und der allgemeinen Qualität der Zigarre
Corojo PflanzeKubanische Deckblattpflanze, wird in Corona, Semi Corona, Centro Gordo, Centro Fino, Centro Ligero, Uno y Medio und Libre del Pie unterteilt
CorojosKubanischer Deckblattsamen - benannt nach der El Corojo Plantage - Tabakpflanze mit sechs bis sieben Unterteilungen
CoronaZigarrenformat - 14 bis 15 cm lang und 1,5 - 1,8 cm Durchmesser
CoronaÜbersetzt: "Krone" oberste Schicht der Tabakblätter auf der Pflanze - Zigarrenformat
Corona GrandeZigarrenformat - 15 - 17cm lang und bis zu 18 mm stark
CorteÜbersetzt. "Schnitt" - Blatternte
Corte CaracolMuschelschnitt - beim Beschneiden des oberen Teils der Zigarre wird ein rundes Stück für den Kopf übriggelassen
Cosecha / ConsechaErnte
Costa NorteTeilgebiet des Vuelta Abajo
Costa SurTeilgebiet des Vuelta Abajo
CostillasNebeneinader der Blattadern auf den Blättern
CriolloUrsprünglicher kubanischer Tabaksamen - Tabakpflanze mit 3 Unterteilungen (Ligero, Seco und Volado)
CrudoTabak, dem noch nicht die ganze Feuchtigkeit entzogen wurde
CuabaKubanische Zigarrenmarke - erstmals 1996 für England produziert - ausschliesslich Figurado (Perfecto) Formate. Der Name stammt von den Taino Indianern und bezeichnet einen bestimmten Strauch mit guten Brandeigenschaft
CubatabacoKubanisches Tabakmonopol
CubiertaAuf den Deckel der Zigarrenkiste geklebtes Etikett
Cuje / CujosStangen, auf denen die Blätter zum Trocken aufgehängt werden
CulebrasGezwirbelte Zigarre, die meist zu 3 Stück zu einem Zopf zusammengeflochten sind
CuracionHiermit sind alle Arbeitsschritte gemeint, die der Tabak nach der Ernte durchläuft
CuradorArbeiter, der den Vorgang der Trocknung und der Fermentation überwacht
Curly head - Flag CapSchweineschwänzchen - Bei ganz speziellen Zigarren wird das Ende des Mundstücks durch Zusammendrehen des Deckblattes gebildet
CutterEnglische Bezeichnung für einen Abschneider. Im Deutschen wird der Begriff nur für ein- und zweiklingige Guillotinen verwendet.
DannemannHolländischer Zigarren und Zigarilloproduzent - hauptsächlich Shortfiller
Davidofflegendäre Zigarrenmarke - seit 1991 aus der Dominikanischen Republik
DavidoffBis 1989 in Kuba gefertigt - Dann wurden 130'000 handgerollte kubanische Zigarren im Wert von mehreren Million Franken in Basel verbrannt, um für die neuen dominikanischen Zigarren zu werben
Deckblatt / WrapperDünnes Tabakblatt, in das die "Puppe" eingewickelt wird
DelgadoSpanische Bezeichnung für ein schlankes Format.
Demi TasseZigarrenformat - kleine Zigarre mit 10 - 13 mm Länge und ca. 12 - 13 mm Durchmesser
DependienteLagerverwalter, der dafür sorgt, dass die Tabakballen ständig von einem zum anderen Platz transportiert werden
DesangrarDas dicke Ende der Blätter wird abgeschnitten, damit die dicken Adern dieses Blattteils nicht auf der Zigarre zu sehen sind
DesbotonarAnbaumethode - Teile der Pflanze werden abgetrennt damit mehr Stärke in die Hauptblätter gelangt
DesbotonarAbpflücken der Knospe auf der Spitze des Blattes
DescadoTrocknungsprozess
DescargadorArbeiter, der die Körbe im Tabakhaus (Trockenschuppen ) entleert und auf die Holztische stellt
DeshijarEntfernung der nachwachsenden Knospen
Deshile y selectionArbeitsschritt - das Aufschnüren und Sortieren
DespalilladorArbeiter, der einen Teil der Mittelrippe entfernt
DespalilloEntrippung - Arbeitsgang in dem der Mittelstrunk entfernt wird
DespililladoraEntripperin
DespunteAusreissen (Jäten) der zu stark entwickelten Tabaksetzlinge
DesvenarEntfernen der dicken Adern aus den Umblättern
DiademasZigarrenformat - Sonderformat - eine grosse Torpedo mit mindesten 8 inches Länge = über 20 cm
DiplomaticosKubanische Zigarrenmarke
Don Jaime PartagsUnternehmensgründer von Partagas (1927) , Errichter der Fabrik Partagas In Havanna (1845) - wurde 1864 ermordet
Double CoronaZigarrenformat - 19 bis 20 cm lang und bis zu 1,95 cm stark
DrawMasterGerät, das im karibischen Raum (nicht in Kuba) bei der Kontrolle zur Überprüfung des Duchzugs verwendet wird
Draw PokerGerät, mit dem man mittels einer langen Nadel die Zigarre lüften kann, damit sie mehr Durchzug erhält
Dry CigarsHauptsächlich maschinengefertigte Zigarren des holländischen Typs, mit Sumatra-, Java- und Brasiltabaken
Dunhill1893 gegründete Firma von Alfred Dunhill
Einlage / Filler / TripaMehrere Tabakblätter die in das Umblatt eingewickelt werden
El BoletonKlebt am unteren Rand des Kisteninneren - meist als Markenzeichen für Fabriken gedacht
El CosteraVerzierung der Ränder der kurzen Seite der Zigarrenkiste
El FileteLanges schmales Siegelband
El LaguitoLegendäre Cohiba-Fabrik, vor 1990 wurden hier auch die Davidoff produziert
El LargueroVerzierung der Ränder der langen Seite der Zigarrenkiste
El Rey del MundoKubanische Zigarrenmarke
El Sello de GarantiaOffizielles grünes Regierungssiegel
El TapaclavaOvaler Aufkleber über dem Verschluss oder dem Nagel der Zigarrenkiste
ElegantsZigarrenformat
EmboquillarHandgriff des Torcedors, der dem Körper der Zigarre die erste Drehung verleiht, bevor sie in das Deckblatt eingerollt wird
Emilia TamayoSeit 1994 Leiterin der legendären Cohiba-Fabrik
Emilio OhmsstedtDeutschstämmiger Kubaner, der im Jahr 1848 die Marken El Rey del Mundo und Sancho Panza registrieren liess
EmpacarVerpacken des Tabaks zu Ballen
EmpilonarStapeln der Blattbündel zur Fermentation
EMSEnglish Market Selection - Bezeichnung für eine Deckblattfarbe - sattes Braun
EncajettiladorArbeiter, der die Zigarren in die Kisten legt
Encentrar La HojaArbeitsgang - Die schadhaften Stellen werden aus dem Blatt geschnitten
EngavilladorArbeiter, der die Gavillas (Garben) aus Tabakblättern herstellt
EngavillarArbeitsgang - Das Zusammenbinden der Garben im Sortierhaus
EnsartadorArbeiter, der je zwei Blätter auf den Stangen zur Trocknung befestigt
EnsartarArbeitsgang - Das Auffädeln der Blätter auf den Stangen zum Trocknen
EnterceoArbeitsgang - Die Blätter werden in Ballen gepackt
EnterciadorArbeiter, der die Gebinde zu Ballen packt, um sie für die Selektion vorzubereiten
EntrippenNachdem die Deckblätter nach Grösse sortiert sind, wird die Blattader aus der Mitte des Blattes entfernt. So teilt man das Blatt in zwei Hälften.
EscaparateKlimatisierter Raum mit Zedernholz, in dem die Zigarren lagern, bevor sie in Kisten verpackt werden
EscogedorArbeiter bei der Verarbeitung, der die Zigarren eines Formats nach Farbnuancen sortiert
EscogedoraFabrikarbeiterin, welche die Blätter nach Farben sortiert
EscogidaDie Abteilung in der Fabrik, in der die Zigarren nach Farbe sortiert und in Kisten verpackt werden
EspecialesSchlankes Zigarrenformat: Format, L 235-240 mm, x 19 mm
EsplendidosZigarrenformat - Legendärste und meistgefälschte Zigarre aus dem Hause Cohiba
Evaluacion SensorialQualitätskontrolle durch Verkostung
ExcaliburHonduras-Zigarrenmarke - in Amerika als Hoyo der Monterrey bekannt
FabricaZigarrenfabrik
FalsoZwischenräume zwischen den Höhenstufen (Aposentos) in den Trockenschuppen
FassonForm und Grösse einer Zigarre - Format
Fat LadyAmerikanischer Pilotenausdruck für eine Zigarre
FermentationGärungsprozess des Rohtabaks. Bei der  Fermentation  werden Eiweiss,  Nikotin  und Zucker abgebaut, während sich gleichzeitig die Aromastoffe entwickeln.
Fidel CastroKubanischer Diktator- stürzte Diktator Batista - hörte mit 59 Jahren 1985 zu rauchen auf
FiguradoÜberbegriff für Zigarrenformate - Torpedo, Perfecto, Belicoso, Pyramide, Ideales, Culebra etc.
fileteadorArbeiter, der die Kisten mit Lithographien beklebt
FiletearDas Aufkleben der Zierstreifen auf die Zigarrenkiste
FilipinoFeinwürziger philippinischer Tabak
Filler / EinlageMeist Ligero-Blätter als Einlage der Zigarre
Flag Cap - Curly HeadSchweineschwänzchen - Bei ganz speziellen Zigarren wird das Ende des Mundstücks durch Zusammendrehen des Deckblattes gebildet
FlatheadZigarre mit abgeflachtem Kopf
FlaumWenn die Zigarre in der Kiste nachfermentiert, so bilden sich eine Tropfen Öl, die dann einen weissen Flaum bilden
Flor de F. FarachKub. Zigarrenmarke - von Castro 1959 als Symbol des dekadenten Westens abgeschafft
Flor de SelvaFührende Zigarrenmarke aus Honduras
Flor der CopanHonduras-Zigarrenmarke
FonsecaKubanische Zigarrenmarke
FonsecaDominikanische Zigarrenmarke
ForstenlandenBerühmtes Anbaugebiet für Java Tabak
Francisoc Perez GermanNeuer Fabrikname der Partagas Fabrik
FumigacionBesprühen der Zigarren mit Desinfektionsmittel
FussBrandende der Zigarre
GaleraKubanischer Ausdruck für einen grossen Saal, in dem die Zigarrendreher sitzen
GavillaDie Tagesration Tabak für einen Tabakroller
GavillaGarbe
General CigarGrosse Tabakmanufaktur in der Dominikanischen Republik - Macanudo - dominikanische Montecristo etc.
Gigantes / Especiales / Gran CoronaGrösstes Zigarrenformat bis zu 24 cm lang (Monte A , Sancho Panza Sanschos etc.)
GisbertKub. Zigarrenmarke - von Castro 1959 als Symbol des dekadenten Westens abgeschafft
GradaPflug oder Egge
Gran CoronaGrösstes Zigarrenformat bis zu 24 cm lang (Monte A , Sancho Panza Sanchos etc.)
Gran PanatellasZigarrenformat ca. 19 cm lang und ca. 1,5 cm Durchmesser
GriffinsDom Zigarrenmarke nach einem Genfer Nachtclub benannt
guajirosKleinere Tabakproduzenten
GuanoGetrocknete und geflochtene Palmblätter, die als Dach dienen
GuayaveraTraditionelles Hemd der Zigarrenmacher
GuillotineEin- oder zweiklingiger Zigarrenabschneider, mit dem das Mundende flach  abgeschnitten  wird. Diese traditionelle Schnittweise wird jedoch mehr und mehr vom  Bohrer bzw. Stanzer  abgelöst.
H 2000Neue Deckblattzucht
H. UpmannZigarrenfabrik In Kuba - gegründet von den deutschen Brüdern Hermann und Augustin Upmann 1844 - Das H. steht für Hermanos (Brüder) und wird im Spanischen nicht ausgesprochen - die Zigarrenkisten ziert das Wappen von König Alfonso XII von Spanien
H. d´Cabanas y CarbajolÄlteste registrierte kubanische Zigarre - registriert 1825
HabanosGeschützter Begriff für Zigarren aus Kuba
Habanos S.AVertriebsgesellschaft von Cubatabaco
habilitacion / habilitacionesSammelausdruck für die 10 verschiedenen Aufkleber für Zigarrenkisten
Hajenius - P.G.C. HajeniusBerühmtestes Zigarrengeschäft in Amsterdam, Rokin 92 - 96
Halbrad50 Zigarren, die mit einem Seidenband zusammengebunden sind
HandEine Garbe von 5 Tabakblättern, die zum Trocknen oder Fermentieren zusammengenäht werden
HatueyKrieger der Taino-Indianer, sein Kopf schmückt die Cohiba-Zigarren
HavanaEnglische Schreibweise der Hauptstadt Kubas. Ebenfalls ein geschützter Begriff für Zigarren aus Kuba.
HavanensisSaatkorn-Art
HBPRKürzel für: Hand Bunched, Pressed, Rolled - Die Zigarre wird ohne Rollhilfe 100 % handgefertigt
Hecho eb CubaHergestellt in Kuba
Hendrik KelnerDirektor der Tabakfabrik Davidoff in der Dominikanischen Republik - Besitzer von Tabacos Dominicanos
Henry ClayKub. Zigarrenmarke - von Castro 1959 als Symbol des dekadenten Westens abgeschafft
Henry ClayDominikanische Zigarrenmarke
Heroes del MoncadaNeuer Name der El Rey del Mundo Fabrik
Hole piercingFabrikseitiges Lochen der Zigarren am Kopf mit geheizten Bronzenadeln, um sie genussfähig zu machen, ohne die Form zu zerstören.
Homogenisierter TabakTabak, der mit Zellulose, Wasser und Pflanzenfasern vermischt, für die maschinelle Fertigung der Zigarren auf Rollen gewickelt wird.
Hoyo de MonterreyKubanische Zigarrenmarke benannt nach dem Hoyo (Tal) de Monterrey
Hoyo de MonterreyHonduanische Zigarrenmarke für Amerika - in Europa als Excalibur bekannt
HPHHighly Prejudiced Hacker Scale - Tabakstärkebewertungssystem von Richard Charleton Hacker
HTLHomogenisierter Tabak
HumidifZigarrenbefeuchter
HumidorKlimaschrank jeder Grösse zur Aufbewahrung von Zigarren
IdealesLängeres Perfecto-Format, verjüngt sich auf beiden Enden
Inocencio AlvarezGründete 1850 mit Manin Garcia die Marke Romeo y Julieta
JahrgangszigarrenDie aufgedruckte Jahreszahl steht für das Jahr, in dem der Tabak geerntet wurde - Vintage Cigars
jorroÜbersetzt "geizig" - bezeichnet eine Zigarre mit schlechten Brandeigenschaften
Jose BancesKaufte das Partagas-Unternehmen von Jose Partagas, dem Sohn von Don Jaime Partagas
Jose el PiedraKub. Zigarrenmarke - von Castro 1959 als Symbol des dekadenten Westens abgeschafft
Jose GernerGründer der Firma Hoyo de Monterrey 1851
Jose L PiedraKubanische Zigarrenmarke
Jose MartiNeuer Name der H.Upmann Fabrik - Freiheitskämpfer - Nicaragua-Zigarrenmarke
Joya de NicaraguaNicaragua-Zigarrenmarke
Juan ClementeDominikanische Zigarrenmarke
Juan LopezKub. Zigarrenmarke - von Castro 1959 als Symbol des dekadenten Westens abgeschafft
Kamerun / CamerunTabakart - Sumatra-Saat, in Westafrika angebaut
KentuckyNikotinreiche Tabakart - z.B. in Norditalien zu den schweren Toscani verarbeitet
KlavierDeutsche Bezeichnung für den Arbeitstisch der Zigarrendreher
Koh-I-NoorLängste je hergestellte Zigarre von Henry Clay - 1,70 m - für einen Maharadscha
KopfzigarreZigarre mit einem geschlossenen Mundende.
Krummer HundGezwirbelte Zigarre die meist zu 3 Stück zu einem Zopf zusammengeflochten sind = Culebras
L`AnejamientoAltern des Tabak in Lagerräumen
La AuroraZigarrenmarke
la barajitasÜbersetzt: Spielkartenblatt - Ausdruck für die Mischräume in denen die Tabakmischungen für die Zigarren stattfinden
La Casa del HabanoLegendäre Zigarrenfachgeschäfte, die ausschliesslich kubanische Zigarren verkaufen
La CoronaFabrik in Havanna
La CubiertaAbbildung auf der Deckeloberseite
La EminenciaErste Zigarrenmarke mit einer Lithografie auf der Kiste 1845 (Ramon Allones)
La Gloria CubanaKubanische Zigarrenmarke
la mojaBefeuchtungsvorgang
La PapeletaViereckiges Papier, das auf die kurze Seite der Zigarrenkiste geklebt wird
La TablaGewelltes Brett, auf dem die Zigarren zugeschnitten werden
La Vega BonaoAnbaugebiet auf der Dominikanischen Republik
La Vega SantiagoAnbaugebiet auf der Dominikanischen Republik
Lady FingerZigarrenformat, auch Demi Tasse genannt - kleine Zigarre mit 10 - 13 mm Länge und ca. 12 - 13 mm Durchmesser
LancerosLanges Dünnes Zigarreformat ca. 190 - 192 mm lang und 15,1 bis 16,3 mm Durchmesser
LagerungEntscheidend für die Bewahrung der Qualität einer Zigarre. Optimal sind 18 bis 20 Grad Celsius Umgebungstemperatur sowie eine relative Luftfeuchte zwischen 65 und 75 Prozent.
Lara AvelinoGilt als einer der Väter der Cohiba
LarguerosVordere und hintere Längsseite der Zigarrenkiste
LasiodermaGefürchteter Tabakkäfer
LectorVorleser in der Fabrik
LempiraHonduras Zigarrenmarke
Leon JimenesDominikanische Zigarrenmarke
Libre de PieDie untersten Blätter der Tabakpflanze
Lider MaximoAusdruck für Fidel Castro
LiebermannEin von Hand betriebenes Hilfsmittel um die Einlage in das Umblatt einzuwickeln - Benannt nach seinem Erfinder
Liga / LigasEinlagemischung
LigadorVerantwortlicher für die Herstellung der Ligas (Einlagemischungen)
LigeroSehr aromatische Blätter vom oberen Teil der Tabakpflanze
Linea 1492Eine der grossen Marken für Havannazigarren
LithografienWurden von Ramon Allones als Verzierung von Zigarrenkisten für die Marke "La Eminecia" eingeführt
LlanoTeilgebiet des Vuelta Abajo
Lleandor de cestoArbeiter, der die Qualität der Blätter überprüft und die Körbe, die für das Tabakhaus ( Trockenschuppen) bestimmt sind, füllt
LomasTeilgebiet des Vuelta Abajo
LondresZigarrenfasson - kleine zierliche Zigarre
Long PanatelaZigarrenformat - bis 18 cm lang und ca 13 mm stark
LongfillerZigarren mit Einlage aus ganzen Tabakblättern
LonsdaleLängenbezeichnung ca. 155 bis 165 cm lang und 1,6 bis 1,7 cm dick - benannt nach dem engl. Earl of Lonsdale
Louis CamejoBester Farbsortierer in Cuba - kann bis zu 80 Shades unterscheiden
MacanudoZigarren von General Cigar aus der Dominikanischen Republik
MacanudoTabake aus Jamaica und der Dominikanischen Republik
MachoMosaikvirus - Krankeit die kubanische Blätter befällt
MaduroFarbbezeichnung für Tabakblätter - Schwarzbraun
Maduro ColoradoFarbbezeichnung für Tabakblätter - Dunkelbraun
MaleconUferstrasse in der Altstadt von Habanna
Manin GarciaGründete 1850 mit Inocencio Alvarez die Marke Romeo y Julieta
ManojadorArbeiter der Gebinde aus je 4 Garben (Manojos) fertigt
ManojeoZusammenbinden der Garben, die aus 4 Tabakblättern bestehen
ManojoResultat des Manojeo
Manuel LopezDer Marquis Manuel Lopez liess 1840 die Marke "PUNCH" registrieren
Manuel QuesadaBesitzer der Matasa Fabrik in der Dominikanischen Republik
Maria ManciniHonduras-Zigarrenmarke
Maria Tochter YemayasMädchen des Meeres und Königin der Havanna 1995
Marques de La PalmaKanarische Zigarrenmarke
marquista / marquistasPlantagenbesitzer - Tabakfabrikanten
Mata FinaDer bekannteste Tabak Brasiliens stammt aus der Region Mata Fina im nördlichen Bundesstaat Bahia.
MatasaManuel Quesada ist mit seine Bruder Besitzer dieser Tabakfabrik in der Dominikanischen Republik
MayaHonduras Zigarrenmarke
MazoÜbersetzt: "Bündel" Die Tabaksetzlinge werden manchmal zu Mazos gebündelt
MedanRund um diese Ort im Norden der Insels Sumatra gelegenes Anbaugebiet
Media Rueda / Medias RuedasHalbrad - Verpackung von Zigarren zu 50 Stück - Bezeichnung für einen Fünfzigjährigen
Medio TiempoTeil der Klassifikationsscala für die Tabakblätter
MediumfillerZigarren mit Einlage aus mittleren Tabakstücken - meist maschinell hergestellt
MeluzaÖliges Sekret, das vin der Blattmembran abgesondert wird
Menendez y GarciaUnternehmen nach den Eigentümern benannt - Besitzer von Montecristo, H. Upmann, Por Larranaga
Moho AzulSchimmelpilz, der die Ernte zerstört
MojaAbteilung, in der die Blätter zur Weiterverarbeitung befeuchtet werden
MojadorArbeiter, der die Blätter befeuchtet
MojitoNationalgetränk der Kubaner - Rum, Zucker, Minzblätter und Soda
MoldeHolzmulde, die seit den fünfziger Jahren dazu dient, den Körper der Zigarre zu formen
MontagueZigarren mit ein Gemisch aus Brasil und indonesichem Besuki
Monte CristoZigarrenmarke aus Kuba - benannt nach dem Roman von Alexandre Dumas - 13 Formate
MontesinoDominikanische Zigarrenmarke
MuriasKub. Zigarrenmarke - von Castro 1959 als Symbol des dekadenten Westens abgeschafft
Nat Shermanlegendäres Zigarrengeschäft in Der Fith Avenue in New York
Nestor PlasenciaBekannter Tabakpflanzer und Zigarrenproduzent in Nicaragua
Nick PerdomoAmerikaner kubanischer Abstammung und Besitzer einer bekannten zigarrenfabrik in Little Havanna (Miami)
NicotianaNach Jean Nicot benannte Tabakpflanze
Nicotiana rusticaSaatgut aus Tabakmischung
Nicotiana tabacumWissenschaftlicher Überbegriff für Tabakpflanzen - Saatgut aus mexikanischer Tabakmischung - aus Yucatan
NikotinBenannt nach dem franz. Arzt Jean Nicote 1530 - 1600
Oktober 1492Erste schriftlich Erwähnung der Tabaks im Tagebuch von Christoph Kolumbus
Olorsehr verbreiteter Tabak auf der Dominikanischen Republik etwas milder als der Piloto Cubano
OnyxZiagrre mit dunklem mexikanischen Maduro Deckblatt
OredoArbeitsgang der Belüftung - Die Blätter werden nach dem Befeuchten zum Lüften ausgebreitet
OrienteTabakanbaugebiet im Osten von Kuba bei Santiago de Cuba
oscuroFarbbezeichnung für Tabakblätter - schwarz
PacaBallen aus Rohtabak
PadronNicaragua-Zigarrenmarke
PajizoTabak ohne Qualität - trocken und nicht aromatisch - übersetzt. "Stroh"
Panatela / Panetela / PanatellaZigarrenformat - von 10 bis 17 cm lang und zwischen 1 und 1,3 cm stark
PanoBezieht sich auf die Blattstruktur - Ist das Baltt elastisch, spricht man von einem guten Pano - übersetzt: "Stoff"
PapeleteLithographie
ParejoZigarre, deren Durchmesser auf der gesamten Länge genau gleich ist
ParillasGitterroste, auf denen die befeuchteten Blätter ausgebreitet werden, um überschüssige Feutigkeit zu verlieren
PartagasÄlteste offiziell eingetragene Zigarrenmarke in Kuba - seit 1827 - neuer Fabriksname: Francisco Perez German
Partagas Limited ReserveVon Cifuentes auf der Dom. Rep. mit besten Kamerun-Deckblättern hergestellte Zigarren
ParticularesDominikanische Zigarrenmarke
PartidoTabakanbaugebiet im Norden von Kuba in der Nähe von Havanna
Paul GarmirianDominikansiche Zigarren, die sehr schwer erhältlich dadurch auch sehr teuer sind
Pepe Garcia / Jose GarciaPartner von Alonzo Menendez und ehemaliger Miteigentümer von Montecristo
PerfectoZigarrenformat - Figurado - verjüngt sich auf beiden Seiten
Perforador Del TabacoAndere Bezeichnung für den Tabakkäfer "Lasioderma"
PerillaKopf der Zigarre, der an die Lippen geführt wird
PesadaEin Blatt, das zuviel Saft bzw. Qualität hat
PetacaZigarrentasche
Petit CoronaZigarrenformat - 12,5 bis 15 cm lang und bis zu 1,75 cm Durchmesser
PetrusHonduras-Zigarrenmarke
PicaderoRaum im Sortierhaus, in dem alle Kategorien von klassifizierten Tabaken vereinigt sind
PicaduraKleingehackter Tabak / gerissene, entrippte Blattteile als Einlage.
PilonStapel aus getrockneten Tabak, der hergestellt wird, um die Fermentation einzuleiten
Piloto CubanoKubanischer Tabaksamen, der im karibischen Bereich angebaut wird
Piloto secoBrasilianischer Tabaksamen
PiramideFormat, in ganzer Länge konisch verlaufende Zigarre.
PleiadesDominikanische Zigarrenmarke im Besitz von Seita
Por Larranagasehr alte Zigarrenmarke aus Cuba
Premium LongfillerZigarren mit Einlage aus ganzen Tabakblättern, aus 100% Tabak und komplett hangemacht
PrimingDas Abpflücken der Tabakblätter von der Pflanze
Privat StockDominikanische Zigarrenmarke mit Mediumfillereinlage von Davidoff
Pro LarranagaKubanische Zigarrenmarke
ProvenienzHerkunft - Ursprung
PunchZigarrenmarke aus Kuba
PunchKubanische Zigarrenmarke - benannt nach dem engl. Satiremaganzin "Punch"
PuntaOberster Teil des Blattes, der am geradesten ist
PuntalAufrechter Stützpfeiler im Trockenschuppen
Puppe / WickelEinlage um Umblatt zusammen ergeben die Puppe, die dann gepresst und in das Deckblatt eingerollt wird
PurosPremium-Longfiller-Zigarren, bei denen alle Bestandteile (Einlage, Umblatt, Deckblatt) aus einem Land stammen
Puros IndiosHonduras-Zigarrenmarke
PyramideZigarrenformat - Figurado, verjüngt sich am Mundstück
Quai d`OrsayKubanische Zigarenmarke
QuinteroKubanische Zigarrenmarke
Rafael GonzalesKubanische Zigarrenmarke
RamaUnbearbeiteter Tabak
Ramon AllonesKubanische Zigarrenmarke - Erfinder der Zigarrenlithografien und der 8-9-8-Verpackung
Nach der Flucht von Kuba nunmehr Gesellschafter bei General Cigar
RapeSchnupftabak
Rattrays ChateauNicaragua-Zigarrenmarke
ReataSchnur zum Zusammenbinden der Tabakballen
RecolectorVerantwortlicher für die Ernte der Tabakblätter
RecortesBlattabfall nach Fertigung der Zigarre
RegaliaKub. Zigarrenmarke - von Castro 1959 als Symbol des dekadenten Westens abgeschafft
RegaliaLuxusformat
RemediosTabakanbaugebiet im Süden von Kuba zwischen Cienfuegos Trinidad und Sncti Spiritus
RepasarNachdem die ersten Knospen enfernt wurden, untersucht man die Pflanzen immer wieder auf neue Knospen
Revisador de TareaKontrolleur, die die Arbeit des Rezagadors überprüft
Rey de ReyesDominikanische Zigarrenmarke
RezagadoDie Deckblätter werden nach Grösse und Farbe sortiert
RezagadorArbeiter, der die Blätter nach Grösse, Struktur und Farbe sortiert
Rezagos De EscogidaZigarren, die aufgrund von Fehlern als fehlerhaft eingestuft worden sind
RingmassDurchmesser der Zigarre - in Europa in mm in England und USA in 1/64 Inch = ca 0,039mm angegeben
Rivero Eduardogilt als einer der Väter der Cohiba - Hauptverantwortlich für den Auslesevorgang
RobustoZigarrenformat- zwischen 11 und 13 cm lang und bis zu 2 cm stark - auch Rothschild, Epicure oder Magnum
Romeo y JulietaKubanische Zigarrenmarke
RothschildZigarrenformat - Robusto -
RoturacionRodung
RuedaPaket von hundert Zigarren
SacadorArbeiter, der die geernteten Blätter zum Lleandor de cesto bringt
SacudidorArbeiter, der die befeuchteten Blätter ausschüttelt
SahornoSchimmel, der durch zu hohe Feuchtigkeit wärend des Trocknens entsteht
Saint Louis ReyKubnaische Zigarrenmarke - benannt nach dem Roman von Thornton Wilder " Die Brücke von Saint Louis Rey" 1927
SamanaDominikanische Zigarrenmarke
San AndresMexikanische Zigarrenmarke
San Andres TalBestes Anbaugebiet in Mexiko bei der Stadt San Andres Tuxtla
San CristobalNeue kubanische Zigarrenmarke
San 'Juan y MartinezDorf in der Provinz Pinar del Rio im Vuelta Abajo
San LouisDorf in der Provinz Pinar del Rio im Vuelta Abajo
San Louis ReyMaschinengefertigte Zigarrenmarke, vornehmlich in Deutschland
San Pedro SulaTabakanbauregion in Hoduras
Sancho PanzaKubanische Zigarrenmarke
Sand GeorgeErste Frau, die in der Öffentlichkeit rauchte (franz. Schriftstellerin)
SandwichVerarbeitungsmethode - kleine Tabakstücke werden in längere Blätter eingerollt
Santa ClaraMexiko-Zigarrenmarke
Santa DamianaDominikanische Zigarrenmarke
SazonBezeichnung für Böden, deren Feuchtigkeit bis 30 Zentimeter Tiefe 15 bis 23 Prozent beträgt
SchimmelpenninckNiederländische Fabrik, die Zigarren holländichen Typs herstellen
SchulterAnsatz des konischen Verlaufs des Formates zum Kopf hin.
Schuster AugustTraditionsreiche, aber auch eine der letzen Zigarrenfabriken in Deutschland
Scrap FillerEinlage von Billigzigarren, die aus den Überresten, die beim Schneiden des Tabaks entstehen, gefertigt werden
SecoBlätter mit leichten ausgewogenen Aroma vom mittleren Teil der Tabakpflanze - eine Klassifikation des Tabaks
SeitaFranzösiche Tabakgesellschaft - produziert zwei Milliarden Zigarren pro Jahr - hauptsächlich Shortfiller
Semi VueltaTabakanbaugebiet im Nordwesten von Kuba
SemillereroArbeiter - Zuständig für die Bewässerung der Pflanzenschule
SemilleroPflanzenschule - hier werden die Tabaksamen ausgesät, um dann die Setzlinge in die Vega zu verpflanzen
senoritasKleines Zigarrenformat
SeronenVon Palmblättern oder Baurinden unhüllte Tabakballen
SeronesTragekörbe, die zum Transport der Blätter vom Feld zu den Trockenschuppen verwendet werden
ShadeFarbschattierung der Tabakblätter
Shade grownBezeichnung für Tabake, die auf mit Tüchern überspannten Feldern wachsen. Direkte Sonneneinstrahlung wird vermieden, um helle Blattfarben zu erhalten.
Shahakian EdwardBesitzer des Davidoff-Ladens in der Londoner St. James Street No 35
Shah-ow-shu-maErste chinesische Zigarre, die nach Amerika (1992) exportiert wurde
ShortfillerZigarren mit Einlage aus kleinen Tabakstücken (Tabakbruch) meist maschinell hergestellt
SiboneyLegendärer kubanischer Ureinwohner, der als Märtyrer verehrt wird
Siglio 1492Cohiba-Serie anlässlich der 500-Jahr-Feier der Entdeckung Kubas
SikarAusdruck der Mayas für Rauchen - deswegen auch der Name Zigarre
Sir Walter RaleighBrachte um 1570 die erste Tabakpflanze nach Europa
SLBSlide-Lid Box, Zigarrenkiste mit Schiebedeckel
small panatelaZigarrenformat - ca. 120 mm lang und 10 mm stark
SmokeAmerikanischer Kultfilm mit Harvey Keitel
SmokingDieser Ausdruck kommt von den Hausjacken, die in den Rauchzimmern der Hotel und Clubs im 18 Jhr. getragen wurden
SMSSpanisch Market Selection - ein Maduro-Deckblatt, seit jeher bei den Spaniern besonders beliebt
SSFabriken in Sancti Spiritus
StogyBezeichnung einer langen dünnen Zigarre, in den USA erfunden von Tabakhänler Gerorg W. Black
StumpenTraditionelles Zigarrenformat in der Schweiz und in Österreich
Tabacalera / La TabacaleraName des ehem. spanischen Tabakmonopols
Tabaco de SolIn der Sonne gezogener Tabak
Tabaco TapadoIm Schatten gezogener Tabak
TabakhausTrockenschuppen
TabalaSchneidebrett
tabaquerosVereinigung der Tabakarbeiter im 18. Jahrhundert
TainoIndianer präkolumbianischer Zeit
Tal von CagayanAnbaugebite in Indonesien
TapadoSpanische Bezeichnung für Tabakpflanzen, die unter Tüchern gezogen werden.
TasadorVerkostet die fertigen Zigarrn
Te-AmoMexikansiche Zigarrenmarke
TegucigalpaTabakanbauregion in Hoduras
Tempel von Palenke in ChiapasMexikanischer Ort mit dem ältesten Darstellung eines Rauchers, ein Maya-Relief, ca. 300 nach Christus
Temple HallZigarrenmarke aus Jamaica seit 1876
TendedorArbeiter, der die Tücher für den Zanquero bereithält
terciosBündel
TiemposKlassifikationsstufen nach Struktur, Dicke, und Fettgehalt
TorcedorZigarrendreher
ToroZigarrenformat - zwischen 13 und 15 cm lang und bis 2 cm stark - grösseres Robustoformat
TorpedoZigarrenformat - Figurado, verjüngt sich am Mundstück
ToscaniItalienische Zigarrenmarke - sehr kräftig - wir meisten in der Mitte geteilt
Totalemente a manoVöllig in Handarbeit gefertigt
TrabucilloZigarrenformat in der Gestalt eines Raubfisches
Trabuco(Span.: Gewehr) dickbäuchiges Zigarrenformat mit spitzem Brandende
TraditionHonduras-Zigarrenmarke
TransplanteUmsetzen der Tabakpflanze
TrinidadStadt in Kuba
TrinidadZigarremarke - Löste die Cohiba als Staatszigarre ab - erst seit 1998 käuflich erwerbbar
TripaEinlage
Tripa cortaGestreckte Einlage, z. T. mit kurzen Blattbestandteilen. Shortfiller.
Tripa EmpalmadaSchlecht zusammengestellte Einlagemischung, dern Blätter den Zug behindert
Tripa largaGestreckte Blatthälften als Einlage. Longfiller.
Triple Plus Churchill61 cm lange Zigarre, die speziell für König Faruk von Ägypten produziert wurde; er genoss diese Zigarre in einer Wasserpfeife mit Freunden
TrockenschuppenTabakhaus
TroyaKubanische Zigarrenmarke
TuboVerschliessbare Aluminiumröhre als Schutz für die einzelne Zigarre vor mechanischer Beschädigung und Austrocknung.
Umblatt / BinderBlatt, mit dem die Einlage umwickelt und in der Puppe gepresst wird
VegaTabakplantage - Flussauen
Vegas Robaina1997 gegründete Zigarrenmarke aus Kuba als Refenz an die Tabaklegende Alejandro Robaina
VegueroZigarrenformat mit "Zöpfchen" auf dem Kopf, siehe auch Flag Cap
VegueroTabakpflanzer
VeguerosFür ausländsiche Touristen bestimme Zigarrenmarke auf Kuba - gegründet 1998
VeracruzMexikanische Zigarrenmarke
Villar y VillarKub. Zigarrenmarke - von Castro 1959 als Symbol des dekadenten Westens abgeschafft
VilligerGrosser europäischer Zigarrenherstellter mit Fabriken in der Schweiz, Deutschland und Irland
Vintage CigasJahrgangszigarren - die aufgedruckte Jahreszahl steht für das Jahr, in dem der Tabak geernte wurde
VisoKlassifikationsstufe der Blätter
VirginiaIn den Alpenländern beliebte, schlanke Zigarre aus Schwerguttabaken in besonderer Zubereitung.
vistas / Vista / La VistaFarblithographien - meist auf der Innenseite des Deckels
Vitolas / Vitola / La VitolaBauchbinden der Zigarren
VitolphilistenSammler von Zigarrenringen
VoladoBlätter mit sehr guten Brandeigenschaften vom unteren Teil der Tabakpflanze
VorstenlandenHervorragender Java-Tabak
VSCFabriken in Villa Santa Clara
Vuelta AbajoWeltweit bestes Anbaugebiet in der Provinz Pinar del Rio im Westen Kubas
Wickel / PuppeEinlage und Umblatt zusammen ergeben die Puppe, die dann gepresst und in das Deckblatt eingerollt wird
WildeBezeichnung für Zigarren, deren Einlagebblätter am Brandende unregelmässig unter dem Deckblatt hervorragen
Wrapper / Deckblatt / CapaDünnes Tabakblatt, in das die "Puppe" eingewickelt wird
YaguaBlatt der Königspalme
YaguitasEhemaliger Name der Cohiba-Zigarre
Yema TerminalKnospe, die sich auf der Spitze der Pflanze herausbildet
ZafadoAuseinanderlegen der Gebinde und Vorbereitung der Deckblätter für die Befeuchtung
ZafadorArbeiter im Tabakhaus (Trockenschuppen), der die Blätter von den Trockenstangen nimmt
ZanqueroArbeiter, die Tücher für die Tabakaufzucht im Schatten befestigt
ZedernholzkistenWurden 1830 von H. Upmann als Verkaufskisten eingeführt
ZigarreDieser Ausdruck leitet sich von dem Wort Für Rauchen der Mayas ab: SIKAR
ZigarrenblüteAls feiner weisser Puder treten bei manchen. Deckblättern Mineralsalze im Zuge der Abtrocknung einer Zigarre aus. Sie können einfach mit dem Finger oder einem Pinsel entfernt werden
Zino DavidoffGeb. 1906 - gestorben 14.01.1994, Gründer der legendären Davidoff-Marke
Zino Mouton CaddetZigarrenserie von Davidoff aus Honduras
ZugeverhaltenKriterum für den Zugwiderstand. Ist eine Zigarre zu fest gewickelt, kann ein zu starker Zugwiderstand für den Aficionado sehr unangenehm sein.

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email